Geschichte & Ziele des Bürgersalons



Hintergrund

Im 18./19. Jahrhundert trafen Adel und Bürger, Intellektuelle und Nicht-Intellektuelle in sogenannten Salons zusammen, um über verschiedenste Themen zu diskutieren. Dabei kam es besonders auf die Mischung der Unterschiedlichen an. Den Adel gibt es hierzulande nicht mehr, den Bürger aber mehr denn je. Genauer gesagt, den bürgerlichen Bürger, der sich durch aktive Teilnahme an Diskussionen besonders heimisch im Bürgersalon Wien fühlen soll. 

Auslöser für die Gründung der überparteilichen und unabhängigen Initiative Bürgersalon Wien, war ein vermeintlich banaler. Auf der Wiedner Hauptstraße (1040 Wien) hätten - aufgrund des Antriebes einer speziellen (grünen) Partei - diverse Bäume und Parkplätze einem Radweg zum Opfer fallen sollen. Es wurde sogar gesagt, dass die Bäume einfach versetzt werden können (obwohl klar war, dass diese dann absterben). 

Den lokal ansäßigen zukünftigen Gründern des Bürgersalon Wien ging dies eindeutig zu weit und so wurden zum Erhalt dieser Bäume eifrig Unterschriften gesammelt. Als in dieser Zeit dann noch die Vorwehen des Nationalratswahlkampfes 2013 hereinbrachen und diverse Freunde aus Protest voreilig einer Partei eines "self-made" Millionärs ihre Stimme geben wollten, war klar, eine Unterschriftenaktion reicht nicht.

Die Gesellschaft soll politisiert und dabei mit Inhalten konfrontiert werden und nicht gefährlichen Schlagwörtern und Populismus von Links oder Rechts aufsitzen.

So kam es im Wahljahr 2013 zur Gründung des Bürgersalon Wien, der inzwischen stolz auf Diskussionsveranstaltungen mit nahezu 3.000 Besuchern zurückblicken kann und hoffentlich auch weiterhin zur Politisierung beitragen darf. Jeder ist willkommen und ein Blick auf die bisherigen Diskussionveranstaltungen zeigt, wir grenzen niemanden aus; weder links noch rechts. Der bürgerliche Bürger ist mündig genug, wahre Inhalte von bloßen Floskeln zu unterscheiden.

 

Vielen Dank, dass Sie auf unserer Website vorbeigeschaut haben und wir hoffen, dass Sie unsere künftigen Diskussionsveranstaltungen besuchen werden.

 

                                                                                              Ihr Bürgersalon Wien

 

P.S.: Nur so nebenbei, die Bäume auf der Wiedner Hauptstraße stehen heute (noch).


Der Bürgersalon will....

  • einen Beitrag zur Politisierung der bürgerlichen Gesellschaft leisten 
  • einen Rahmen für Diskussionen von Gegensätzen schaffen
  • ein Meeting- und Infopoint von Bürgern für Bürger sein
  • überparteilich sein